Heinrich Carda

Heinrich_Physiotherapeut

Physiotherapeut

geboren am 10.08.1988

So könnt ihr mich erreichen:

Telefon: +436509686677

E-Mail: heinrich@therapie-ischl.at

Mein physiotherapeutischer Berufsweg

2012-2015
Ausbildung zum Physiotherapeuten an der FH OÖ Gesundheitsberufe Campus Wels
seit 2015
PVA SKA Rehazentrum Bad Ischl
seit 2017
Beginn der freiberuflichen Tätigkeit
seit 2021
Freiberufliche Tätigkeit in der Gemeinschaftspraxis Therapiepavillon

Meine Fachbereiche & weitere Spezialisierungen

Physiotherapeutische Fortbildungen

Orthopädische Medizin und Manuelle Therapie an der IAOM (International Academy of Orthopedic Medicine) für folgende Gelenke:  

  • Schulter und BAsic
  • Fuß, Knie, Hüfte
  • Lendenwirbelsäule I + II, Halswirbelsäule I + II

Tanz trifft Physio (Spiraldynamische Ansätze mit Tanz integriert)

Beckenbodentraining BeBo® Grundlagen – Modul I

Upledger Institut Österreich – CranioSacraltherapie I

Wo habe ich mich speziell weitergebildet?

Orthopädische Medizin & Manuelle Therapie IAOM

Die International Academy of Orthopedic Medicine bildet vorrangig Physiotherapeuten und Ärzte in der Spezialisierung für Nichtoperative Orthopädische Medizin und Manuelle Therapie aus.Das Curriculum basiert zwar zum Teil auf dem klinischen Pathologieverständnis von Prof. Dr. James Cyriax, sollte aber nicht als ein Konzept verstanden werden.Die IAOM ist bemüht, ihre Kursinhalte immer auf dem aktuellsten Wissensstand von Wissenschaft und Forschung zu halten und lassen zudem auch die praktische Empirie durch die Arbeit am Patienten von international anerkannten Fachphysiotherapeuten und Ärzten (aus Europa und den USA) einfließen. Basis der Arbeit ist ein detaillierter Befund aus Anamnese und Untersuchung, um gezielt (und somit auch wirksamer) in der Therapie voran zu kommen.

Wo liegen meine weiteren Schwerpunkte?

CranioSacral Therapie

Die CranioSacral Therapie befasst sich mit der Befundung und Bewertung der Körperfaszie und des CranioSacralen Systems für eine ganzkörperliche Systembehandlung. Der Körper wird hier ganzheitlich gesehen und ich wende die Therapie oft in Kombination mit der Behandlung der lokalen Körperstrukturen an. Gezielte Druck- und Zug- Techniken dienen zur Entspannung der Ganzkörperfaszie und des CranioSacralen Systems und regen den Körper zur Selbstheilung an.

Beckenbodentraining

Leider ist die Funktion unseres Beckenbodens bzw. die Auswirkungen einer Fehlfunktion in der Gesellschaft nach wie vor eher ein Tabu- Thema. Dabei kann man Probleme mit der Muskulatur zu fast 100% mit richtigem Training beheben und somit die Lebensqualität in puncto Kontinenz, Sexualität, usw. massiv verbessern. Der Beckenboden ist auch sehr wichtig für Stabilität im Rumpf und somit bei Rückenbeschwerden ein wichtiger Baustein in der Verbesserung der (Schmerz-)Situation.